• Vom Entwurf zur Herstellung. Mit Converis ist alles möglich.

  • Höchste Qualität in jeder Kooperationsphase.

  • Eine Technologie, der Sie vertrauen können.

  • 1
  • 2
  • 3

...let's shape your plastic parts together

Die Mission unseres Unternehmens ist, Dienstleistungen von hoher Qualität in den Bereichen Projektierung, Implementierung sowie Serienfertigung von Produkten im Rotationsschmelzverfahren einem breiten Kreis von polnischen und ausländischen Kunden anzubieten.


Jetzt ansehen

Über das Unternehmen

Die Gesellschaft Converis wurde im September 2010 als ein neuer Rechtsträger in der Branche Kunststoffverarbeitung gegründet.
Beziehungen zu Kontrahenten werden von uns auf gegenseitigem Vertrauen und einer Kooperationsbereitschaft für die Erfüllung der vorgegebenen Ziele aufgebaut.
Unser Team besteht aus Mitarbeitern, die über langjährige Erfahrungen mit dem Rotationsschmelzverfahren verfügen: Dadurch wird die höchste Qualität bei Fertigungsprozessen wie auch bei der Kundenbedienung gewährleistet.
Wir arbeiten mit führenden Herstellern der Maschinen für Rotationsschmelzverfahren zusammen, die die höchsten technologischen Standards gewährleisten. Die im Fertigungsprozess eingesetzten Rohstoffe kommen von anerkannten europäischen Herstellern.
Unser Angebot ist für Abnehmer vorgesehen, die Industrieerzeugnisse, Maschinen, Fahrzeuge, Innenraumausstattungen und sonstige Produkte produzieren, wobei sie in ihren Endprodukten Kunststoffelemente nutzen, die im Rotationsschmelzverfahren erzeugt werden.

Rotationsschmelzverfahren

PMACHEN SIE SICH MIT EINER TECHNOLOGIE VERTRAUT, MIT DER SIE ZUFRIEDEN SEIN WERDEN

Das ROTATIONSSCHMELZVERFAHREN, auch rotomoulding genannt, ermöglicht, verschiedene Elemente aus Kunststoffen zu erzeugen. Zu den Vorteilen dieser Technologie gehören geringe innere Spannungen in Produkten sowie relativ geringe Kosten der Produktionsgeräte, also der Formen. Das Rotationsschmelzverfahren ist auch ein Fertigungsprozess, der bei der Herstellung von großen Erzeugnissen (Volumen >2 m3) am wirtschaftlichsten ist.

WIE PRODUZIERT MAN IM ROTATIONSSCHMELZVERFAHREN?

Der Fertigungsprozess beruht darauf, dass eine zwei- oder mehrteilige Form mit einer entsprechenden Materialmenge (Pulver oder Granulat) aufgefüllt wird und der Einwirkung einer hohen Temperatur ausgesetzt wird, wobei die Form gleichzeitig langsam rund um zwei vertikale Achsen rotiert. Die Bewegung der Form wird in der nächsten Fertigungsphase, d.h. beim Abkühlen der Form, fortgesetzt. Nachdem diese Fertigungsphase abgeschlossen ist, wird die Form geöffnet und das als eine an Formwänden erstarrte monolithische Kunststoffschicht fertig gestaltete Produkt wird aus der Form entfernt.

LÖSUNGEN IN BESTER FORM

Maschinen für das Rotationsschmelzverfahren werden in verschiedenen Größen hergestellt, die meistens aus Formgrößen resultieren. Eine typische Maschine besteht aus folgenden Komponenten: Heizkammer, Kühlkammer sowie Arme mit Systemen, die auf Armen befestigte Formen in eine rotierende Bewegung setzen. Die Formen werden aus Stahl oder Aluminium erzeugt. Je nach Form des Endproduktes sind der Kompliziertheitsgrad des Formenaufbaus und somit auch seine Herstellungskosten unterschiedlich. Am preisgünstigsten sind Formen aus Stahl und sie werden auch am häufigsten für die Herstellung von nicht komplizierten Formen eingesetzt. Gegossene oder maschinell bearbeitete Formen aus Aluminium ermöglichen, praktisch beliebige Formen zu erreichen, wobei sie auch gute Voraussetzungen für das Entwerfen von neuen Erzeugnissen schaffen.

Machen Sie sich mit dem Rotationsschmelzverfahren vertraut.

Produktion

Das angewandte Rotationsschmelzverfahren wird meistens mit der Herstellung von großen Behältern assoziiert. Dieses Fertigungsverfahren wird aber auch bei der Erzeugung von komplizierten technischen Elementen, Maschinenteilen und Geräten sowie Erzeugnissen mit hohen ästhetischen Ansprüchen, wie Spielzeuge oder Ausstattungen von Innenräumen oder Gärten, z.B. Lampen, Möbel, erfolgreich eingesetzt.

WERDEN SIE BESSER ALS IHRE WETTBEWERBER: ENTSCHEIDEN SIE SICH FÜR DAS ROTATIONSSCHMELZVERFAHREN.

Die Hauptvorteile des Rotationsschmelzverfahrens sind:

  • Herstellung von Hohlräumen in Erzeugnissen, ohne zusätzliche Arbeitsgänge auszuführen
  • Keine inneren Spannungen in Produkten
  • Geringe Formkosten im Vergleich zu anderen Technologien
  • Kurze Zeit der Formerzeugung
  • Keine oder geringfügige Materialverluste im Produktionsprozess
  • Herstellung von mehrschichtigen Erzeugnissen
  • Gleichzeitige Herstellung von diversen Produkten mit einer Maschine
  • Herstellung von Erzeugnissen mit integrierten Metallelementen (z.B. Flansche, Elemente mit Gewinde), die für die Zubehörmontage eingesetzt werden.

Anwendungen in Industrie

  • 1
  • 2

Unsere Partner

  • client
  • client
  • client
  • client
    ...

Converis Sp. z o.o.
ul. Zakaszewskiego 2
66-300 Międzyrzecz

NIP 5961736489
REGON 080473992
KRS: 0000367270

Tel/Fax: +48 95 720 56 24
e-mail: kontakt@converis.pl